Alphabetischer Wegweiser

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Begriff Definition
Schulsprecher

Im Schuljahr 2017/2018 sind folgende Schüler Schülersprecher

 

Marvin Thiele 9a

Dilges Akbas 10a

Vedat Aydin 9b

Laura Fürst 9a

Schulvorstand

An jeder Schule mit mindestens vier Vollzeitlehrkräften ist ein Schulvorstand einzurichten. Hat eine Schule weniger als vier Vollzeitlehrkräfte, so nimmt die Gesamtkonferenz die Aufgaben des Schulvorstandes wahr. Die Zusammensetzung des Schulvorstandes ist in § 38 b NSchG geregelt. An den allgemein bildenen Schulen hat der Schulvorstand je nach Anzahl der Vollzeitlehrkräfte an der Schule 8 bis 16 Mitglieder. Er besteht zur einen Hälfte aus Vertreterinnen und Vertretern der Lehrkräfte (Schulleiter/in und die von der Gesamtkonferenz gewählten Lehrkräfte) und zur anderen Hälfte aus Vertreterinnen und Vertretern der Erziehungsberechtigten sowie der Schülerinnen und Schüler. An den Grundschulen setzt sich der Schulvorstand jeweils zur Hälfte aus Vertreterinnen und Vertretern der Lehrkräfte sowie der Erziehungsberechtigten zusammen.

An den berufsbildenden Schulen hat der Schulvorstand bei bis zu 50 Lehrkräften 12 Mitglieder und bei über 50 Lehrkräften 24 Mitglieder. Er besteht zu je einem Viertel aus

  1. der Schulleiterin/dem Schulleiter, der stellvertretenden Schulleiterin/ dem stellvertretenden Schulleiter sowie von der Schulleiterin/dem Schulleiter bestimmten Personen, die Leitungsaufgaben wahrnehmen
  2. Vertreterinnen und Vertretern der Lehrkräfte und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (§ 53 Abs. 1 Satz 1)
  3. Vertreterinnen und Vertretern der Schülerinnen und Schüler

sowie

  1. zu einem Zwölftel aus Vertreterinnen und Vertretern der Erziehungsberechtigten
  2. zu zwei Zwölfteln aus außerschulischen Vertreterinnen und Vertretern von an der beruflichen Bildung beteiligten Einrichtungen

Dem Schulvorstand obliegt die wichtige Aufgabe, die Arbeit der Schule mit dem Ziel der Qualitätsentwicklung zu gestalten. Die Entscheidungsbefugnisse des Schulvorstandes sind in § 38 a Abs. 3 NSchG abschließend festgelegt. Der Schulvorstand entscheidet u. a. über den von der Schulleiterin/dem Schulleiter aufgestellten Plan über die Verwendung der Haushaltsmittel, die Zusammenarbeit mit anderen Schulen, Schulpartnerschaften, die Ausgestaltung der Stundentafel, Grundsätze für die Durchführung von Projektwochen, für die Werbung und das Sponsoring in der Schule und für die jährliche Überprüfung der Arbeit der Schule nach § 32 Abs. 3 NSchG .

Schwänzen

Unentschuldigtes Fehlen gilt als Verletzung der Schulpflicht. Wer dieser Schulpflicht nicht nachkommt, dem drohen Erziehungsmittel oder Ordnungsmaßnahmen. Schon eine Stunde unentschuldigtes Fehlen kann schon Konsequenzen haben. Wenn du als Schüler deine gesetzlichen Pflichten zur Anwesenheit und Mitarbeit nicht beachtest, drohen dir entweder so genannte Erziehungsmittel oder Ordnungsmaßnahmen.

Sekretariat

Das Sekreteriat befindet sich im Erdgeschoss im linken Gebäudeteil.

Sprechzeiten für Schüler und Schülerinnen sind in den großen Pausen.

Smartboards

Die Oberschule Norden ist in fast allen Klassen- und Fachräumen mit Smartboards ausgetattet.

Sport

Der Sportunterricht findet in der Sporthalle bzw. auf dem Freigelände statt. Wer verletzungsbedingt nicht am Sportunterricht teilnehmen kann, muss ein Ärztliches Atest vorlegen. Außerdem besteht während eine Anwesenheitspflicht.

Stundenplan

Der Stundenplan für die Klassen sind in Iserv unter Pläne einsehbar.

Telefon

Die Telefonnummer der Schule lautet: 04931-5822

Terminplan

Der aktuelle Terminplan ist in Iserv nur für Lehrerinnen und Lehrer einsehbar.

Unfallanzeige

Wer auf dem Weg zur Schule, in der Schule oder auf dem Weg von der Schule nach Hause einen Unfall erleidet, muss eine Unfallanzeige ausfüllen. Ein entsprechendes Formular ist im Sekretariat  erhältlich.

Unterrichtsmaterialien

Neben den Schulbüchern werden den Schülerin und Schüler zusätzliche Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt. Dafür wird gegenwärtig ein Betrag pro Schüler/in von 10 Euro erhoben.

Vergleichsarbeit

Zurzeit werden in der achten Jahrgangsstufe Vergleichsarbeiten in den Fächern Mathematik, Deutsch oder Englisch geschrieben.

Versetzung

Über die Versetzung einer Schülerin oder eines Schülers in den nächst höheren Schuljahrgang entscheidet die Klassenkonferenz.

Vertretung

Wenn der Unterricht nicht von der dafür vorgesehenen Lehrkraft erteilt werden kann, findet an unserer Schule im Regelfall ein Vertretungsunterricht statt. Der Vertretungsplan ist in IServ einsehbar. Außerdem wird der Vertretungsplan auf dem Monitor im EIngangsbereich angezeigt.

Wahlpflichtkurse (WPKs)

Wahlpflichtkurse werden in den Klassen 6 bis 8 angeboten. Wöchentlich werden je 2 WPK's mit jeweils 2 Stunden unterrichtet.

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Zum Seitenanfang